Grigory Sokolov (c) Klaus RudolphGrigory Sokolov (c) Mary Slepkova

Grigory Sokolov Klavier

Rezital

 

PROGRAMM

BEETHOVEN Klaviersonate Nr. 3 C-Dur op. 2 Nr. 3
BEETHOVEN Konzert Elf neue Bagatellen op.119
BRAHMS Klavierstücke Op. 118
BRAHMS Klavierstücke Op. 119

 

„Sein Abend ging an keinem spurlos vorüber – es war ein bewegendes, überwältigendes Konzert“, las man in der Süddeutschen Zeitung über einen jener zahllosen sternstundenartig geglückten Klavierabende, mit denen Grigory Sokolov das Publikum in aller Welt in seinen Bann schlägt. Sokolov ist ein Besessener, eine Ausnahmeerscheinung. Eitler Starruhm, Imagepflege oder modern gestylte Medienwirksamkeit – all dies bedeutet ihm nichts. Vollkommen in sich gekehrt, versunken in seine Kunst betritt er die Bühne, Stille macht sich breit: Man lauscht nur noch einem der wahrhaft größten Pianisten unserer Zeit.